Soziale Arbeit, Kinder- und Jugendarbeit im Heimbacher Hof der Offene Kinder- und Jugendarbeit – Bachelor of Arts (B. A.)

Duales Studium @Stadt Schwäbisch Hall in Sonstiges
  • Share:

Beschreibung der Ausbildung

Einstellungsvoraussetzung
Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife mit Studierfähigkeitstest der DHBW Stuttgart
Ausbildungsvertrag

Anforderungen
Sie haben Freude und Spaß am Umgang mit Kindern sowie Jugendlichen, verfügen über Kreativität und Einfallsreichtum? Sie möchten sich mit Leidenschaft für andere Menschen einsetzen und ihnen im Alltag helfen? Sie besitzen eine offene, einfühlsame Art und Team- und Kontaktfähigkeit sind für Sie keine Fremdwörter, da Sie nicht nur zwischen Eltern und Kindern interagieren, sondern auch Ansprechperson für Kolleginnen und Kollegen sowie von Kooperationspartnern sind. In schwierigen Situationen bewahren Sie Ruhe und Gelassenheit? Das Planen und Organisieren von adminstrativen Aufgaben, Festen, Programmen und Veranstaltungen erledigen Sie mit Begeisterung?

Wenn Sie sich mit dieser Beschreibung identifizieren, dann sind wir der richtige Duale Partner für Sie!

Dauer des Studiums
3 Jahre

Vergütung
1. Jahr: 1.068,26 Euro
2. Jahr: 1.118,20 Euro
3. Jahr: 1.164,02 Euro

Praxisphasen
In der Studienrichtung Kinder- und Jugendarbeit werden Ihnen grundlegende Kompetenzen zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt, damit Sie auf alle Belangen und Probleme eingehen können. Der Schwerpunkt liegt auf Kommunikations-, Problemlösungs- und Improvisationskompetenzen, Empathie und die Fähigkeit Probleme und Chancen im Zusammenhang zu erkennen. Während dem Studium wechseln sich die Praxisphasen bei der Stadt Schwäbisch Hall und die Theoriephasen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Stuttgart für alle drei bis vier Monate ab.

Bei der Stadt Schwäbisch Hall erfolgt die Praxisphase in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Spiel- und Kulturhaus Heimbacher Hof. Der Heimbacher Hof bietet viele Ausflüge, Aktionen und Angebote an, um Kinder und Jugendlichen in ihrer Freizeit eine Möglichkeit zu geben sich mit Gleichaltrigen zu treffen. Junge Menschen können diese Angebote freiwillig annehmen, deshalb ist es sinnvoll, dass Sie Freude und Spaß vermitteln können sowie die Angebote mit den Interessen der Jugendlichen verknüpfen, sie mitbestimmen lassen und zu eigenen Ideen anregen. Sie betreuen die Kinder und Jugendlichen, spielen und basteln mit ihnen. Währenddessen achten Sie auf ihr Verhalten gegenüber ihren Mitmenschen und überlegen sich durch welche Ansätze Sie ihnen bei auftretenden Problemen helfen können. Die Partizipation der Kinder und Jugendlichen spielt bei der Gestaltung und Mitbestimmung eine große Rolle und ist ein wichtiger Bestandteil des Studieninhalts.

Das Ziel ist, dass Sie die gelernten Ansätze in die Arbeit mit Kindern und Jugendliche integrieren und erfolgreich umsetzen. So können Sie mit voller Leidenschaft den jungen Menschen unterstützend, beratend und anregend zur Seite stehen. Durch Ihre Arbeit versuchen Sie die Kinder und Jugendlichen in ihrer individuellen Entwicklung zu fördern und mit ihnen herauszufinden, was ihre Stärken und Schwächen sind.

Theoriephasen
Die Lehrveranstaltungen an der DHBW in Stuttgart werden in kleinen Kursen mit ca. 30 Studierenden angeboten, welche von Professorinnen und Professoren sowie von Dozentinnen und Dozenten betreut werden. In den ersten vier Semestern sind die Studieninhalte gleich. Hier belegen Sie Seminare und Vorlesungen zu folgenden Themen: Methoden der Sozialen Arbeit, Psychologie, Sozialwirtschaft, Soziologie, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Ethik, Gesundheitswissenschaft, Erziehungswissenschaft, Medienpädagogik, Praxisforschung und Evaluation.

Nach dem Grundstudium vertiefen Sie Ihre Studienrichtung ab dem fünften Semester in folgenden Themen:

  • Fragen der konzeptionellen Entwicklung von Angeboten und der Partizipation von Kindern und Jugendlichen
  • Analysieren von komplexen pädagogischen Situationen
  • Rechtliche, organisatorische und ökonomische Rahmenbedingungen

Nach dem Studium
Sobald Sie das Studium erfolgreich abgeschlossen haben, steht Ihnen die komplette Bandbreite der Sozialen Arbeit zur Auswahl. Auch wenn Sie sich auf eine Studienrichtung vertieft haben, können Sie nach dem Studium in allen Bereichen der Sozialen Arbeit tätig sein, da Sie sich in den ersten Semestern ein breites, fundiertes Grundwissen angeeignet haben. Sie können in Jugendämtern, Sozialämtern, städtischen Einrichtungen oder sozialen Diensten als Sozialpädagogin oder Sozialpädagoge tätig sein, aber auch die Funktion als Leitung besetzen. Außerdem haben Sie nach dem Studium die Möglichkeit den Master of Arts in Sozialer Arbeit zu absolvieren.